Kranke Gedanken eines kranken Geistes

Friday, August 26, 2005

Eine Frage des Glaubens?

Der Glaube ist doch ein zentrales Thema der Menschheitsgeschichte und nur darum gibt es soviele Abwandlungen über eben diesen und auch viele verschiedene Glaubensrichtungen. "jeder soll doch glauben was er will". oder "ich glaube was ich sehe" sind wohl die weitverbreitetsten. Allerdings ist vor kurzem einen nun ja "neue" Glaubensrichtung entstanden, welche aber keineswegs den Anspruch erhebt die einzig Wahre zu sein, und nun bekenne ich mich, Ja ich bin ein Pastafari. Die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters wurde im Juni 2005 von Bobby Henderson in einem offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas gegründet, indem er fordert, das seine Religionstheorie genauso wie die kreationistischen Glaubenslehren im Schulunterricht vermittelt werden sollen. Schnell sammelten sich Gläubige und Anhänger um die Kirche des FSM (=fliegendes Spaghetti Monster). Denn wie bereits viele Religionen vor ihr bietet auch sie abolut einleuchtende Universallösungen für Jedermann.
Hier die Grundthesen der Kirche des FSM:

* Die Welt wurde vom nicht nachweisbaren Fliegenden Spaghettimonster erschaffen. Alle Hinweise auf eine Evolution wurden von ebendiesem bewusst gestreut, um die Menschen zu verwirren.

* Bobby Henderson ist der Prophet dieser Religion.



* Die Globale Erwärmung, Orkane und alle anderen Naturkatastrophen sind monokausal auf die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts zurückzuführen. Ein entsprechender empirischer Beweis in Form eines Graphen wurde vor kurzem veröffentlicht: . Diese Kausalität ergänzt sich mit der Überzeugung, dass das Fliegende Spaghettimonster von seinen Anhängern das Tragen von Pirateninsignien (full pirate regalia) verlangt.

* Gebete beenden die Gläubigen mit dem Wort Ramen, der Bezeichnung für eine japanische Nudelsuppe.

Nun an das Tragen der Pirateninsignien werde ich mich allerdings meiner Umwelt zuliebe nicht halten.

Selbst wiki weiß über die Pastafaris und das FSM bescheid.


Tut mir bitte als kleine Hausaufgabe den Gefallen und denkt mal ordentlich darüber nach. Wäre es denn nicht wirklich möglich? Wer kann beweisen das Jesus Christus der Sohn von Gott und nicht der des FSM ist? Könnt ihr das? Darauf stehen bereits eine Million Dollar Prämie für empirische Beweise.

Zum Schluss noch ein stilisiertes Bild der Gottheit wie sie normal gesehen wird. Ein Verwickelter haufen Nudeln mit 2 Stilaugen und 2 Fleischbällen



Moral zum Schluss:YOU BETTER BELIEVE IT

Thursday, August 25, 2005

All Pussies

Was ist bloß los mit der Gesellschaft da draussen? Verträgt niemand mehr einen Funken Ehrlichkeit? Was bringt uns alle dazu so komplett zu verweichlichen das es so scheint als würden manche Leute beinahe einen Heulanfall bekommen weil sie das Wort Arsch oder Scheiße hören/lesen? Wahrscheinlich fühlen sich genau diese Leute auch durch die Überschrift angepißt, oder vom Wort angepißt. Was ist bloß aus der Gesellschaft geworden? Eine Bande von Weicheiern? Glaubt ihr denn wirklich alle ihr seid ach so behütet und ach so toll und nein, Arsch ist ein schlimmes Wort man kann doch nicht sowas zu jemandem sagen, oder man kann ihm doch garnicht sagen das man ihn nicht mag. Ehrliche Meinung ist anscheinend in Zeiten wie diesen nicht gefragt, da ist es den Leuten lieber es wird ihnen etwas vorgeheuchelt, denn Ehrlichkeit scheint keiner mehr zu vertragen. "Sags doch durch die Blume", ach scheiß drauf, das wär dann nicht ich, das wär mir zu falsch.


Das die Menschheit immer dümmer wird ist dem aufmerksamen Leser wohl bekannt aber das selbst Staaten und Bildungssysteme dagegen nichts machen können finde ich sehr armseelig. Alleine das ca. 20 Jahre alte Jugendliche nicht einmal Englisch lesen oder schreiben können ist ein deutliches Zeichen dafür das in Deutschland und wohl auch bei uns hier in Österreich einiges ziemlich im Dreck läuft. Und da kann man nicht sagen das die eine Minderheit sind, ich glaube da ist die Dunkelziffer riesig. Aber wie heißt es so schön, ein dummes Volk läßt sich leichter regieren. Manchmal bin ich echt der Meinung dumme Menschen sollten Schilder bekommen, was würde das das Leben vereinfachen.

So und heute spare ich euch die dumme Bemerkung zum Schluss.

Thursday, August 18, 2005

It's done


So, mit jeder Menge körperlicher Anstrengung Geschick und Schweiß ist es geschafft.
Innerhalb von 3 Tagen war der ganze Krempel, was wahrlich eine verdammte Unmenge war, in die neue Wohnung gekommen, mitsamt uns. 5mbit Internetz is auch ganz ordentlich.
Naja, auf jeden Fall gibts hier noch so verdammt viel zu tun und wie soll es auch anders sein? Es kommt natürlich alles zusammen und jetzt muß auch noch ein neues Auto her, und na was wohl? Kein Geld. Klasse oder? Naja, ins Auge gefasst habe ich bereits ne schöne Kutsche mit ordentlich Platz, allerdings ist es da die Erhaltung die mich komplett um den Verstand und auch die Finanzen bringt.

Meine Güte ich könnte da so manchen Politiker dafür verfluchen, das sie die Anhebung der Motorbezogenen KFZ Steuer vor vielen vielen vielen Jahren beschlossen haben.
Warum müssen die eigentlich immer nur den kleinen Mann schröpfen? Meine Güte, aber was den fahrbaren Untersatz angeht haben es die deutschen sowieso bei weitem besser. Mit der Politik wohl eher nicht, die Leute sind auch großtels dümmer als hier, und es gibt dort mehr Nazis als Punks, aber wenigstens dürfen sie billig Autos fahren, die sie dann aufgrund der Spritpreise nicht bewegen könnnen, naja, hast auch gewonnen, oder? Auf jeden Fall zahle ich , und würde ich auch bei jedem anderen Auto das ich mir kaufe, mehr Steuern als Versicherung, das kanns ja doch wirklich nicht sein, oder?
Ich frage mich teilweise wirklich warum sich darüber noch wirklich niemand ordentlich Aufgeregt hat. Überall ist die Rede von Steuerentlastung für die Bürger, jeder muß weniger Zahlen, aber das was die Leute am direktesten und am meisten betreffen würde, das bleibt natürlich. Denn die jetztigen Steuerentlastungen treffen ja großteils Leute über der 2000€ Einkommensgrenze. Der Größte Witz an der Sache ist ja der, das die Motorbezogene Kraftfahrzeugsteuer nichtmal zweckgebunden ist. Nein, da werden keine Strassen darum erneuert, da werden nur Budgetlöcher gestopft die die 40 neuen Audi A8 für die Ministerien gerissen haben.

Moral: Als Autofahrer in Österreich bist du ein Gewinner

Friday, August 12, 2005

Mittendrin statt nur dabei

Jawoll, umziehen ist lustig :-(

Naja, ein wenig gute Stimmung muß man schon machen, aber ich hab echt das Gefühl, das die Wohnung richtig geil wird. Vielleicht gibts bei Fertigstellung hier mal Bilder.
Morgen und das ganze restliche Wochenende werden dann die richtig groben Sachen übersiedelt, Lieferwagen is bereits gemietet, und dann kanns richtig los gehen, na des wird eine Plackerei. Naja, aber wunderbar is sie die Wohnung.

Bei meiner Mutter gehts momentan auch wieder aufwärts, mal schauen, ich hoffe das bleibt auch weiterhin so. Leider hat sie wieder ihre Haare verloren, alles a Schas.

Heute wiedermal des Sperrige Zeug mit meiner Karre in die Wohnung gebracht und was is? Das Ding is wieder liegen geblieben. Wieder Kupplungsseil gerissen, wieder ÖAMTC, wieder Stunden in irgendeiner Werkstatt warten, aber wenigstens haben sie es gleich gemacht und es is auf Ersatzteilgarantie gelaufen. Auf jeden Fall haben die die Kupplung nachgestellt, welche dann in nächster Zeit gar wird, kostet 600€ (ohne Mwtst. also 720€) und die Riemen sind dann auch gleich zu tauschen, kostet auch noch mal 500. Da kommt schon einiges zusammen, und zwar mehr als das Auto wert ist, also muß gerade jetzt, wo wir übersiedeln und ich eh keine Kohle habe und ich zum Arbeiten aufhöre und ne neue Ausbildung anfange zu allem Überfluss noch n neues Auto her. Meine Güte, das wird wieder eine Sucherei :-(

Wanns lauft dann laufts, egal in welche Richtung

Wednesday, August 03, 2005

Im Rausch der Geschwindigkeit

So Schauts aus, Herr Klaus.

Heute für die neue Wohung Internet und Kabelfernsehen angemeldet und ich konnte natürlich nicht widerstehen. Jetzt kommt dort ne 4.096 / 1.024 kbps Leitung kommt jetzt da hin. Was ein Fest :-) Die ersten Kisten in die Wohnung gekarrt, meine Güte was haben Bücher Gewicht.
Strom bekomm ich am Freitag, also kann ich dann schon Anfangen die Bude mit schwerem Gerät zu bearbeiten.

Naja, liebes Tagebuch. heut wär ich fast verhungert. Das war schon knapp. Ich fahr von der Wohnung nach ins Krankenhaus, wieder mal Muttern besuchen, die bekommt wieder ihre Chemo. Auf jeden dacht ich mir so: "Ja, das hältst gerade noch aus, dann knallst dir beim Würstlstand vorm Krankenhaus ne peortion Leberkäse rein" gut. gesagt getan. Hingefahren. Beim einparken beinahe ins Lenkrad gebissen vor Hunger. Ausgestiegen, zum Würstlstand runter und der Satz "A gache Portion Leberkas" schon auf der Zunge was seh ich? "Heute Ruhetag"

Na da hab ich ja voll gewonnen. Also rein ins Krankenhaus auf zum Lift. Wär ichn Vampir hät ich dort drinnen die dicke Schwester ausgesaugt, aber nein, bin ich ja nicht, also weiter auf Futtersuche. Mutterns Zimmer, ich rein, ihr mein leid klagen, traurig schauen, sie hat kein essen mehr aber deutet auf die mickrige Banane am Tisch.
Nagut, war immerhin besser als nichts. Final hab ich dann in der Krankenhauskaffeteria doch noch meine Portion Leberkäse bekommen.

Meiner Mutter gehts heute wieder besser, aber das wird die 4 tägige Chemo, mitlerweile schon die 5., wieder zunichte machen. Alles scheiße.
Na gut, muß gehen, hilft alles nichts. Leider gehts von mal zu mal schlechter, aber siehe fettgeschriebenes oben.

Ich brech also von meiner Mutter auf und denk mir noch so. wenn du schnell genug zuhause bist kannst noch schick im Minipark im Heimatort Radfahren gehen.
Nach nem eher kurzwierigen, aber dennoch ne halbe Stunde kostenden Zwischenstop in der Apotheke (Zeug für meine Mutter ordern) und bei meinen Schwiegereltern (Zeugs aus der Wohnung eiligst hinbringen) treffe ich final zuhause ein.

Rauf in die Wohung innerhalb von 2 Sekunden ne flasche Wasser in den Rucksack gestopft und dann ab Richtung Fahrradkeller. Rad raus, hastig zum Spot geradelt, Rucksack weg, gleich mal Manual(am Hinterreifen fahren ohne treten, falls du dich nicht auskennst, liebes Tagebuch) ziehen, bemerken das man vor lauter Stress und gehetze vergessen hat die Felge zu reinigen, worauf die Bremse garnicht zieht und man beinahe am Arsch sitzt. Gottseidank hab ichn stabiles Schienbein, wobei das Abspringen mir auch in selbigen nen Stich gegeben hat. Egal, weiter gehts, denn das Brennen in den Radfahrfingern is noch immer nicht befriedigt. auf der Pyramide n 180er to Vorderradwegrutschen das ja doch ne Spur feucht war dort, komischerweise.
Gut, dann eben auf Manual und Bunnyhop beschränken, da meine Bremse aber genau garnicht funktioniert ist das auch nicht das wahre, egal muß trotzdem gehen. Grad als ich noch so am Grübeln bin fängts dermassen zu schütten an.
Wütend pack ich meinen Kram und trete im Regen wieder heim.

Und auch diesmal wieder der schlaue Spruch zum Ende der Geschichte: Verlass dich nicht aufs Wetter, sonst bist du verlassen

Monday, August 01, 2005

Der erste Tag vom Rest meines Lebens

So Leute: heute war es nun soweit. Unterzeichnung des Mietvertrags für die neue Wohnung. Jaha, der Michel zieht fix um. Größter Vorteil: Zeit, Wegstrecken und Geldersparniss. Nebennutzen: gute Nähe zu Oberösterreichs Hauptstadt und nur noch 10 Minuten zu den Trails oder zum Linzer Skatepark.
Morgen wird am Vormittag mal das Kinderrad bewegt, und am Nachmittag wenn der Boss nicht hinschaut in Stand gesetzt.
Irgenwann muß ich zwischen der ganzen Umzieherei usw. auch noch die Zeit finden "Paris Hilton" (das kleine Radl meiner Freundin) neu zu montieren, die hatn geileres Gestell bekommen ;-)

Nachdem ich irgendwie bemerkt habe das blogging als Mittel zur freien Meinungsäusserung relativ gut geeignet ist werde ich nun hier wieder ein wenig öfter was schreiben. Auch auf die Gefahr hin das es keinen Interessiert, ich hab mich wohl noch nie davon abhalten lassen was zu sagen.


Leute, macht euch Schafsperrücken. Macht seltsamerweise irre Spaß.



Aber kann leider nicht alles lustig sein. Meiner Mutter geht es nahezu von Tag zu Tag schlechter. Am Mittwoch muß sie wieder ins Krankenhaus, Chemo. :-( Alles Scheiße. Ihr könnt euch sicher vorstellen das einen sowas ganz schön fertig macht, oder? Die Frau ist 53. Jaja, grouphug.us