Kranke Gedanken eines kranken Geistes

Wednesday, December 28, 2005

Weihnachten ist vorbei

Irgendwie bin ich froh das Weihnachten vorbei ist. War alles in allem ziemlich stressig.
Dennoch wars ganz nett. Hab schöne Geschenke bekommen, und auch nette Sachen verschenkt.

Heute nochmal durch die Shoppig Höllen getingelt um die Gutscheine meiner Perle einzulösen.
Natürlich hats das Geschäft von dem sie die Gutscheine hat nirgendwo gegeben, also war ich komplett unnötig dort. Hach, aber was will man machen. Der Wille zählt ohne Ergebnisse komischerweise doch nicht.
Jedenfalls wird wohl das meiste Geschäft erst nach Weihnachten gemacht, wenn alle ihr Geld ausgeben und die Gutscheine einlösen ( ;-) ) Heute war jedenfalls bei weitem mehr los als in der Vorweihnachtszeit.
So, ich hoffe nun, das meine bessere Hälfte endlich von der Arbeit heimkommt und wir Essen fahren können.

p.s.: es ist scheiße wenn man die Ferien nicht geniessen kann, weil man immer im Hinterkopf hat, was man noch alles machen muss. Irgendwie bin ich froh wenn dieses Jahr vorbei ist.

Tuesday, December 20, 2005

Der Vorweihnachtsstress

Es wär ja nicht so, das mich die Weihnachtszeit stresst, aber diesmal ist es wirlich der Horror. Woran das liegt? An Weihnachten eigentlich nicht. Aber an der Ausbildung. Ich stehe jeden Tag um 7 Auf, und gehe um Mitternacht schlafen. Dazwischen habe ich die letzte Woche eigentlich nichts anderes gemacht als zu lernen, Übungen zu machen, oder auf der FH zu sitzen.
Und wenn ich nicht gerade das gemacht habe, dann hatte ich private Dinge, die daruf warteten erledigt zu werden. Seis jetzt das kaufen von Weihnachtsgeschenken, das Besuchen meines Vaters, oder was auch immer. Selbst am Wochenende bin ich in der Fachhochschule, weil wir ja unbedingt irgendwelche Zusatzstunden machen mußten. Morgen ist Mittwoch: 1 Klausur, 1 Zwischentest, 1 Stundenwiederholung, 3 Übungen abzugeben. JUHU. Um das zu meistern müßte man sich 3 teilen können, oder zumindest 4 Wochen Zeit haben.

Ahhhhh

Aber das ist noch lange nicht alles. Da ich ja hier nicht wenig eingespannt bin, kann ich nicht arbeiten und genau aus dem Grund habe ich eine eher negative Monatsbilanz, das kann man sich garnicht vorstellen. Und es wird auch nicht besser. FUCK

Wednesday, December 14, 2005

Ein "romantisch" Präsent

So ward ich nun angeschickt, hinfort zu eilen, zu den Kaufrauschtempeln dieser Hemisphäre.
Es sollte nicht großes, gar teures sein, das ich mit mir zurückbringen sollte, von diesem gefährlichem Abenteuer. Nein, etwas worin man die Liebe erkennt, etwas das das Herz meiner Holden berührt. Etwas romantisches muss es sein. So steh ich hier ich armer Tor, und bin so dumm als wie zuvor. Noch 10 Nächte seien hin, und ich habe mich in Ermangelung eines Schlachtplanes, oder gar einer funkensprühenden Idee, noch immer nicht auf die Reise gewagt.
Das ist es, worums bei der gar sehr vorweihnachtlichen Zeit geht. Das akribische und nachhaltige Gedeihen von Magengeschwüren, aus Kummer und Sorge. Alles ist mir schon durch die Gehirnwindungen gegangen, alles. Nur nichts passendes.

Ach, wie ich dies verabscheue.

Monday, December 12, 2005

Aufwärts gehts

oder doch nicht?

Naja, ganze 10 Tage ist es her, das ich euch das letzte mal up-to-date gebracht habe. Viel hat sich nicht getan, ausser das ein langes Wochenende dazwischen war, an dem ich nichts anderes getan habe als von einem Konsumtempel zum nächsten zu hetzen. Und das ausgerechnet an den Tagen, an denen auch alle anderen Österreicher/Bayern frei hatten und das selbe taten. Chaos pur. Zigtausende Menschen überall. Krieg am Wühltisch sozusagen. Nur das dieser Wühltisch scheinbar schon der Parkplatz ist. Nach einmaligem Abfahren des gesamten 1400 Stellplätze Etablisements hab ich dann kurzerhand beschlossen einfach auf nem Zebrastreifen zu parken.
Gut dann rein. Schon wird man von den ersten Consume-Terror Aasgeiern umschwirrt. Irgendein sinn- und nutzenfreier Zettel wird einem da förmlich in die Hand gepresst. Egal, ich nehm da immer einen, sind ja auch nur arme Studenten.
Jawoll, rein ins Getümmel, Weihnachtsgeschenke kaufen. Ist ja ganz klar, das das übers ganze Jahr gesehen meine Lieblingsbeschäftigung ist ;-)

Auf der FH läufts eigentlich auch nicht schlecht. Aber ich sag euch. So Erstsemester (Jungschwänze wurden die beim Bund genannt) sind schon übermotiviert. Da werde ich bei ner einwöchigen Gruppenaufgabe bereits 6 Tage vor Abgabe mit Mails und ICQ Nachrichten bombardiert. Als hätte ich nichts bessere zu tun.
Stress bei den Übungen habe ich diese Woche auch nicht wirklich, aber das hängt eher damit zusammen das ich momentan sehr demotiviert und faul bin. Aber das wird schon wieder.
Die Datenbanken Übung sollte ich morgen schon hinkriegen. Und die Programmierübung ist ja Gottseidank bis nächste Woche. Mittwoch dann auch noch zu allem Überfluss in SWO Kurztest. Die Woche drauf in BIZ Teilklausur. Naja, kann man nichts machen. Ich freu mich jedenfalls schon tierisch auf die Weihnachtsferien. Spätestens da wird das Motivationstief wieder behoben sein.

Friday, December 02, 2005

On the Upstream

Lange nichts mehr los gewesen hier.
Es geht wieder aufwärts, zwar nur langsam aber dennoch.
Gestern in Ried in der Halle gewesen. Gleich die billigeren Spritpreise ausgenutzt. Für 0,974 € gestern in der Früh den Tank voll gemacht, heute sind bereits wieder 350km mehr drauf.
Ein paar Grinds ca. 100 mal probiert, nur ein oder 2 mal wirklich geschafft, naja hat dennoch spaß gemacht. Heute tut mir dafür jeder Muskel weh, man muss ja auch merken das man lebt ;-).
Wow, der Stress auf der FH wird nicht gerade weniger, aber ich habs mir ja nicht anders ausgesucht. Dadurch das ich letzte Woche so einiges verpaßt habe hab ich natürlich ordentliche Lücken und einiges zum nachholen.
Endlich gehts auch beim Projekt aufwärts. Today the fucking Visions-document has gone gold.
Yeehaa. Endlich tut sich da auch mal etwas sinnvolles. Von manchen bin ich echt positiv überrascht. Von anderen eher enttäuscht, aber was solls. Wenn man's nicht selber macht wirds nicht ordentlich gemacht. Alter Spruch, dennoch mit einer gewissen Wahrheit darin. But the definition of "ordentlich" lies in the eye of the beholder.
so, nothing more to say. Some of the young guys got energy, unbelieveable. Am Mittwoch schon nerven wegen Aufgaben die erst am Montag fällig sind. Die im ersten Semester haben wohl wirklich nichts zu tun. Was solls.

Die 4,40€ Zigarre war eigentlich sehr genießbar und hat irgendwie auch gut gepaßt.
Ich habe sie auf das Ende eine Ära geraucht. In Memoriam sozusagen.

so long, and thank you for all the shit